Micro Influencer Marketing – Engagement statt Follower

Micro Influencer Marketing – Engangement statt Follower

Persönlichkeiten mit hunderttausenden Followern generieren mit ihren Auftritten in den sozialen Medien stattliche Summen mit der Vermarktung und Präsentation von Produkten. Je höher hierbei die Followerzahl, desto höher die Reichweite und damit der Preis den die Firmen für die Vermarktung zahlen müssen. Heute setzt man auf Micro Influencer die mit geringer Reichweite aber mit hohem Engagement Kooperationen führen.

Influencer mit einer hohen Reichweite müssen sich wenig Sorgen um Ihre finanzielle Sicherheit machen und können Ihre Ansprüche und Vertragsinhalte meist selbst festlegen. Eine so große „Macht“ zu haben lässt viele in ein überhebliches und unehrliches Verhalten verfallen. Auch die in der Vergangenheit oft aufgedeckten Lügen so mancher Influencer lassen viele an Ihrer Glaubhaftigkeit zweifeln. Es wurden schon Cremes gefälscht und Influencer schwärmten von einer unglaublichen Wirkung, die diese Cremes aber niemals haben konnten, nur um ihre Provision zu erhalten.

Aus dieser Erkenntnis heraus entstand das Prinzip der Micro Influencer. Er definiert sich als eine Person, die in den sozialen Medien aktiv ist, jedoch keine bis kaum Reichweite und Follower oder gar Fans hat. Der Gedanke diese Menschen für sein Produkt werben zu lassen, klingt erstmal total wiedersinnig. Schaut man sich jedoch die Strategie dahinter an, stellt man sehr schnell fest warum es so großen Anklang bei Firmen findet. Die Reichweiten der Influencer die Deutschlandweit bei Instagram präsent sind, deuten hier auf eine klare Tendenz hin: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1119620/umfrage/influencer-nach-anzahl-der-instagram-follower/

Micro Influencer Marketing
Micro Influencer Marketing

Ein „normaler“ User schätzt eine Werbeanfrage ganz anders und wird wesentlich mehr Engagement und Interesse in die Zusammenarbeit stecken als ein großer Influencer mit vielen Kooperationen täglich. Zwar wird so eine kleinere Kundengruppe angesprochen, diese erhält aber eine authentische und ehrliche Einschätzung der Produkte.

So wird es im Netz angewandt

Ein einfaches Praxisbeispiel sollte Ihnen den Hintergrund klar werden lassen.
Eine Person des öffentlichen Lebens mit 2 Millionen Follower verdient mit der Erwähnung einer Marke mehrere tausende Euros. Nur dafür, dass Sie eine Empfehlung aussprechen und zum potenziellen Kauf anregen. Besonders in Verbindung mit Rabattcodes (von denen die Influencer zusätzlich Gewinnanteile haben) funktioniert dieses Vorgehen auch super. Im Grunde eine Win-Win Situation und keinesfalls negativ zu bewerten.
Nun aber zum Hintergedanken. Durch das tägliche Erwähnen mehrerer Unternehmen, verliert man an Glaubwürdigkeit und Ernsthaftigkeit. Sie wollen Dinge verkaufen, Umsätze generieren und oftmals stehen dahinter deshalb keine ehrliche Empfehlung oder ein echter Tipp für ein Produkt. Das merken natürlich auch die Verbraucher und User.

Hier kommen die Micro Influencer ins Spiel. Privatpersonen die Ihren Familien und Freunden ein Produkt über Social Media empfehlen, wirken automatisch viel ehrlicher. Der sogenannte „Trust Faktor“, also das Vertrauen gegenüber der Person ist besonders hoch. Viele kleine Influencer sind demnach mindestens genauso stark wie 1 großer. In der Praxis wird das Micro Influencing immer häufiger angewandt – und das mit großem Erfolg. Die Menschen freuen sich Produkte zugeschickt zu bekommen und diese vielleicht sogar für eine kleine Summe testen zu dürfen. Es ist für Sie eine Ehre etwas vorzustellen und besonders wenn es tut was es soll – empfiehlt man es auch sehr gerne weiter. Dies funktioniert selbstverständlich auch mit Dienstleistungen. Grundlegend ist das die digitale Form des Word-of-Mouth- Marketing. Hierzu erfahren Sie hier mehr: https://www.moya-marketing.de/word-of-mouth/

Die Firmen freuen sich, da Sie keine unendlichen Summen in starke Profile investieren müssen und dennoch glaubwürdig und ehrlich Ihren Kundenstamm aufbauen können. Wie das Marketing mit Accounts in sozialen Netzwerken funktioniert, lesen Sie hier: https://www.moya-marketing.de/influencer-marketing/

Für wen eignet sich das Micro Influencer Marketing?

Grundlegend können sich besonders kleine Unternehmen mit geringem Budget wunderbar mit dieser Art des Vetriebs bekannt machen. Aber auch große Firmen setzten bereits auf diese Strategie. Setzt man also auf viele eher unbekannte Personen im Netz, kann man kostengünstig Marketing betreiben. Die Micro-Influencer zeigen großes Engagement und schätzen Ihre Aufgabe der Vermarktung. Große Influencer hingegen generieren mit einem Schlag deutlich mehr Reichweite und somit einen möglicherweise geringeren Aufwand für die Firma selbst. Wie man immer so schön sagt „Die Mische macht´s“. Die Abwechslung und der Einsatz beider Methoden ist eine gute Lösung um effektive Kooperationen zu gestalten.

Bildnachweis: 301841394 von REDPIXEL und 253280043 von Jacob Lund – www.stock.adobe.com

Franziska Sell

Franziska Sell

Hey ich bin Franzi und befasse mich als Marketing Managerin bei MOYA Markenbildung täglich mit den neuesten Trends und Insidern der digitalen Welt. Mich begeistern die Individualität und die unendlichen Möglichkeiten die einem Social Media und Kommunikation offen lassen. Immer die beste Strategie und Umsetzung für unsere Kunden zu erreichen, ist mein tägliches Ziel!
Suchen
Autoren

Wir denken strategisch, entwickeln systematisch und gestalten gewagt. Immer mit dem Ziel vor Augen, mittelständische Unternehmen zu besonderen Marken zu machen.

Webdesigner (m/w/d)

Wir entwickeln ganzheitliche Marketing-Konzepte für mittelständische Kunden aus dem (Genuss-)Handwerk. Unser Anspruch ist es, anders und laut zu gestalten, ganz nach unserem Motto ‚MOve Your Ass‘. Deshalb suchen wir ab sofort Verstärkung für unser Team.

Was wir suchen:

  • Eine herzliche und kollegiale Person, die unser Team verstärkt, mit uns lacht und mit der wir gemeinsam Herausforderungen angehen können
  • Fundiertes Wissen im Bereich der Gestaltung von Websites, Webshops sowie User Centered Design
  • UI & UX
  • Grundwissen in Suchmaschinenoptimierung
  • Gute Kenntnisse in HTML, CSS sowie SCSS
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit Wordpress
  • Sicherheit im Umgang mit Adobe Creative Cloud, Schwerpunkt XD
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Mut zu provokantem, polarisierendem und auffälligem Design

What you see is what you get:

  • Ein Team bestehend aus systematischen Marketern, leidenschaftlichen Programmierern und kreativen Designern, denen gemeinschaftliches Arbeiten, Zusammenhalt und Kollegialität sehr am Herzen liegen
  • Eine sehr gute Work-Life-Balance, die perfekt zu deinen Freizeitaktivitäten im schönen Frankenwald passt
  • Modernste Technik/Software und flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit zum Homeoffice
  • Regelmäßige Kreativnachmittage zur Fortbildung und zum Austausch in der Gruppe
  • Agenturgedöns, wie Obstkorb, gefiltertes Wasser, Kicker und ab und an auch mal einen Hund, der auf deinen Füßen schläft