Schlagwort: Kaufentscheidung

5 Marketing-Trends nach dem Corona-Jahr 2020

Das Jahr 2020 geht nicht nur als „Corona-Jahr“ in die Geschichte ein, es markiert auch einen Wendepunkt bei vielen gesellschaftlichen Entwicklungen. Dabei hat die Pandemie auch erhebliche Auswirkungen auf die zukünftige Geschäftsstrategie, nicht nur für namhafte Markenunternehmen, sondern auch für jedes mittelständische und regional tätige Unternehmen. In dieser Zeitenwende sind neue Konzepte gefragt, die sich an den veränderten Problemen, Wünsche und Ziele der eigenen Wunsch-Zielgruppen orientieren müssen.

Artikel lesen

Die Zeit ist reif für Ihren Einstieg in den Online-Handel

Das Corona-Jahr 2020 wirkt wie ein Brandbeschleuniger vom stationären Handel hin zum Online-Handel. Spätestens jetzt braucht jedes Unternehmen mit Direktvertrieb als Ergänzung einen Onlineshop, auch mit der Ergänzung einer Kunden-App mit allen Möglichkeiten einer „digitalen Kundenkarte“. Leider machen viele Händler und regionale Erzeuger den großen Fehler und eröffnen einen „Standard-Shop“ mit einem Standard-Angebot, das es bereits schon in vielfältiger Art an jeder Ecke gibt.

Artikel lesen

Bewertungen bei Facebook

Steht eine größere Anschaffung an oder möchte man sich vor einem Aufenthalt über eine Gaststätte, ein Hotel oder ein anderes Freizeitangebot informieren, dann googelt man Entsprechendes erst einmal – oder? Man vergleicht Preise, erkundigt sich über den Leistungsumfang oder beliest sich über die Produkteigenschaften. Bei dieser Recherche kommen Online-Bewertungen natürlich wie gerufen. Denn durch die Bewertungen zahlreicher Personen, die das jeweilige Produkt bereits gekauft oder die gewünschte Lokalität bereits besucht haben, erhält man einen guten Eindruck über die Zufriedenheit der bisherigen Kunden. Je nachdem, welches Gefühl die Rezensionen beim Leser hinterlassen, wird entschieden, ob bei diesem Unternehmen gekauft oder bei dieser Unterkunft gebucht wird.

Artikel lesen

So bringen Sie als Unternehmer Influencer Marketing und Corona unter einen Hut

Neben Radio, Zeitung und Fernsehen wird Corona natürlich auch in den sozialen Netzwerken heiß diskutiert. Dort ist das Virus nicht nur als solches umstritten, sondern auch im Bezug auf die Arbeit der Influencer. Denn warum halten diese weiterhin fröhlich Produkte in die Kamera und machen Werbung, wenn es doch aktuell Wichtigeres gibt? Nun ja, auch wenn es für den ein oder anderen unvorstellbar ist, viele Influencer verdienen damit tatsächlich ihren Lebensunterhalt. Und auf professioneller Ebene steckt dahinter auch jede Menge Arbeit, die jeden Cent wert ist. Corona hat viele von uns in die Kurzarbeit oder gar in die (vorübergehende) Arbeitslosigkeit geschickt. Da ist es doch eigentlich nur verständlich, dass Influencer versuchen, diesem Schicksal zu entgehen.

Artikel lesen