Podcasts – der neue Medientrend für Jung und Alt

Als Kind war man stolzer Besitzer eines Discmans, der tragbare CD-Player war quasi das Vorgänger Modell des heutigen Podcasts. Der „neue“ Medientrend Podcast entstand eigentlich schon um 2000 fand jedoch erst in den letzten Jahren das verdient hohe Ansehen bei der jungen und alten Bevölkerung. Die Bezeichnung setzt sich aus „iPod“ und „Broadcast“ zusammen und stiehlt heute vielen digitalen Medien die Show.

Der Unterschied zum Discman ist schlichtweg die Digitalisierung. Heute hört man sich Geschichten und Storys aus aller Welt mit einem Klick über Handy oder Computer an. Rein aus technischer Sicht sind Podcasts also nur eine Reihe von Audiodateien, die nacheinander abgespielt werden. Klingt langweilig, ist es aber nicht. Kein Medium ist so individuell und persönlich zu gestalten wie ein Podcast.

Podcast

Ein Podcast bietet den Hörern sowie den Persönlichkeiten hinter den Stimmen viele Vorteile:

  • Der Nutzer bestimmt selbst wann er wieviel von einer Podcast Folge hören möchte
  • Mit einem Klick kann man die gewünschte Folge downloaden und jederzeit auch ohne Internetzugang hören
  • Es gibt mittlerweile tausende Themen zu allen möglichen Bereichen des alltäglichen oder beruflichen Lebens aus denen man als Nutzer wählen kann
  • Man kann sich kostenlos weiterbilden ohne Termine und Verpflichtungen
  • Unternehmen können ihre Fachgebiete präsentieren. Vom Handwerk bis zu sozialen Bereichen bietet die Plattform für alle die Möglichkeit über Ihre Branche aufzuklären
  • Jede Person kann ihre Geschichte erzählen, andere Menschen aufbauen und motivieren
  • Podcasts bieten eine unendliche Reichweite, da sie in der ganzen Welt vertreten sind und hohen Anklang finden

Die Liste könnte noch ewig so weiter gehen. Kommunikation ist ein essentiell wichtiges Thema für alle Unternehmer, wie sie diese auf individuelle Art und Weise nutzen lesen Sie hier: https://www.moya-marketing.de/omni-channel-marketing/

Das brauchen Sie für Ihren eigenen Podcast

Wenn Ihnen nun als Privat- oder auch als Geschäftsperson ein Thema auf der Zunge brennt, erklären wir im Folgenden wie einfach es ist, eine Podcast Folge aufzunehmen.

Was Sie zunächst brauchen, ist ein Mikrofon und eine Aufnahmesoftware. Alle näheren Infos zu den technischen Details und Empfehlungen finden Sie hier:   https://www.welt.de/kaufberatung/technik/article209450195/Podcast-erstellen-Mikrofon-Aufnahmegeraet-Co-Das-braucht-man.html

Viel wichtiger ist eine Idee, ein Konzept, eventuell ein passender Gast oder Partner in der jeweiligen Folge. Außerdem ist ein kurzer, knackiger aber aussagekräftiger Name für Ihren Podcast notwendig.

Man beginnt dann mit der Aufnahme eines Intros und eines Outros – die immer gleiche Einspielung einer Musik und eines passenden Abspanns bietet einen Wiedererkennungswert für Sie und Ihren Podcast. Dann ist immer ein Dialog zweier oder mehrerer Personen empfehlenswert. Abwechselnde Gäste oder ein gleichbleibender Partner führen zu spannenden Diskussionen und Expertenmeinungen.
Je nach Branche und Thema werden Fakten, noch nicht aufgedeckte Zahlen oder einzigartige Lebensgeschichten immer gern gehört.

Ist der Podcast dann fertig aufgenommen geht es ans Hochladen der Dateien. Hier kann man entweder zu Selbsthosting, Fremdhosting oder einer Mischung aus beidem greifen. Unter dem Selbsthosting versteht man das alleinige Hochladen auf seiner eigenen Website. Fremdhosting steht für das alleinige Hochladen auf fremden Plattformen. Die Mischung erklärt sich von selbst. Besonders verbreitet in der jungen Generation ist die Darbietung auf Spotify. Es gibt allerdings noch zahlreiche andere, erfolgreiche Anbieter für Podcasts. Beispiele und Inspiration auf welcher Plattform Ihr Podcast am besten vertreten sein sollte lesen Sie hier:
https://www.netzpiloten.de/podcasts-anhoeren-der-grosse-plattformen-vergleich/

Ob im Auto, auf dem Weg in die Arbeit oder beim Aufräumen der Wohnung. Sie erreichen die Menschen und können über wichtige Themen und Persönlichkeiten aufklären. Die Top Themengebiete der Podcasts sind Unterhaltung, Bildung und Wissen, Nachrichten, Gesundheit und Freizeit. Auch Geschichten aus speziellen Berufsfeldern werden gern gehört.

Hier geblieben

Wussten Sie, dass es einen eigenen MOYA x Landmensch Podcast gibt, der Menschen aus dem Hofer Land und Ihre Visionen vorstellt. Er heißt “hier geblieben” und feierte gestern seinen ersten Geburtstag. Stolz dürfen wir auf 21 spannende Folgen zurückblicken. Zweimal im Monat präsentieren wir eine Folge – jedes Mal mit einem neuen Gast. Menschen, die etwas bewegen wollen, tolle Berufungen haben und jede Menge Heimatliebe mitbringen.
Hören Sie mal rein! https://hiergeblieben-podcast.de/#folgen

 

 

Bildnachweis: 182033526 von daviles – www.stock.adobe.com

Franziska Sell

Franziska Sell

Hey ich bin Franzi und befasse mich als Marketing Managerin bei MOYA Markenbildung täglich mit den neuesten Trends und Insidern der digitalen Welt. Mich begeistern die Individualität und die unendlichen Möglichkeiten die einem Social Media und Kommunikation offen lassen. Immer die beste Strategie und Umsetzung für unsere Kunden zu erreichen, ist mein tägliches Ziel!

Webdesigner (m/w/d)

Wir entwickeln ganzheitliche Marketing-Konzepte für mittelständische Kunden aus dem (Genuss-)Handwerk. Unser Anspruch ist es, anders und laut zu gestalten, ganz nach unserem Motto ‚MOve Your Ass‘. Deshalb suchen wir ab sofort Verstärkung für unser Team.

Was wir suchen:

  • Eine herzliche und kollegiale Person, die unser Team verstärkt, mit uns lacht und mit der wir gemeinsam Herausforderungen angehen können
  • Fundiertes Wissen im Bereich der Gestaltung von Websites, Webshops sowie User Centered Design
  • UI & UX
  • Grundwissen in Suchmaschinenoptimierung
  • Gute Kenntnisse in HTML, CSS sowie SCSS
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit Wordpress
  • Sicherheit im Umgang mit Adobe Creative Cloud, Schwerpunkt XD
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Mut zu provokantem, polarisierendem und auffälligem Design

What you see is what you get:

  • Ein Team bestehend aus systematischen Marketern, leidenschaftlichen Programmierern und kreativen Designern, denen gemeinschaftliches Arbeiten, Zusammenhalt und Kollegialität sehr am Herzen liegen
  • Eine sehr gute Work-Life-Balance, die perfekt zu deinen Freizeitaktivitäten im schönen Frankenwald passt
  • Modernste Technik/Software und flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit zum Homeoffice
  • Regelmäßige Kreativnachmittage zur Fortbildung und zum Austausch in der Gruppe
  • Agenturgedöns, wie Obstkorb, gefiltertes Wasser, Kicker und ab und an auch mal einen Hund, der auf deinen Füßen schläft